Stephan Schäfer und Elke Ulu

Stephan Schäfer spielt Pop- und Rock-Songs auf seiner Ukulele Elke Ulu und singt dazu.

Dabei befolgt er bestimmte Regeln:

1 Die Lieder suchen sich ihn aus und nicht umgekehrt.

2 Wenn es in den Liedern Instrumental-Parts gibt, dürfen diese nicht weggelassen werden, sondern müssen gesungen und/oder gespielt werden.

3 Da die Ukulele eher hoch klingt, singt er eher tief.

So entsteht ein interessantes Programm großer stilistischer und stimmlicher Bandbreite mit auf das nötigste reduzierten Arrangements, von Beatles bis 80er, von Grunge bis Deutschpop.

 

Nach 20 Jahren Erfahrung auf der Gitarre bekam Stephan eine Ukulele geschenkt. Zuerst etwas verunsichert, was er mit diesem kleinen Instrument anfangen soll, bei dem die Saiten nicht mal in der Reihenfolge ihrer Tonhöhe gestimmt sind, lernte er schnell dessen Stärken wie Close Harmony, kurze Wege und die einfache Möglichkeit der Verwendung von Borduntönen zu schätzen und in seine Arrangements einzubauen.

 

Mit dem Repertoire wuchs auch die Motivation für weitere Schritte, so dass ein Youtubekanal und erste Auftritte folgten, bei denen Stephan in den Moderationen auch gern mal erzählt, wie die Lieder sich ihn ausgesucht haben.